• Fuso Super Great V

    Fuso Super Great V

  • Mercedes-Benz Antos

    Mercedes-Benz Antos

  • Mercedes-Benz Arocs

    Mercedes-Benz Arocs

Mercedes-Benz Antos

Daimler Trucks

 

Absatz auf 126.100 (i. V. 123.800) Lkw gestiegen
Actros, Antos und Arocs zu den »besten Nutzfahrzeugen« gekürt
FUSO Super Great V setzt neue Maßstäbe bei der Wirtschaftlichkeit
EBIT von 455 (i. V. 434) Mio. €

D.05                                                              Q2

€-Werte in Millionen Q2 2014 Q2 2013 Veränd. in %
       
EBIT 455 434 +5
Umsatz 7.966 7.965 +0
Absatz 126.066 123.763 +2
Produktion 127.651 127.401 +0
Beschäftigte 83.960 79.020* +6
* Stand 31.12.2013.

D.06                                                              Q2

Absatz Q2 2014 Q2 2013 Veränd. in %
       
Gesamt 126.066 123.763 +2
Westeuropa 13.241 14.270 -7
NAFTA 41.142 34.924 +18
Lateinamerika (ohne Mexiko) 11.931 16.051 -26
Asien 42.838 41.955 +2
Übrige Märkte 16.914 16.563 +2
BFDA (Auman Trucks) 31.242 28.229 +11
Gesamt (einschließlich BFDA) 157.308 151.992 +3

Absatz und EBIT leicht gestiegen

Der Absatz von Daimler Trucks lag mit 126.100 Einheiten im zweiten Quartal um 2% über dem Vorjahreswert. Der Umsatz blieb mit 8,0 Mrd. € auf Vorjahresniveau. Das EBIT erreichte 455 (i. V. 434) Mio. €; darin enthalten sind Aufwendungen in Höhe von 71 Mio. € für Personalmaßnahmen in Brasilien.

Heterogene Entwicklung in den Märkten

Die Markt- und Absatzentwicklung der einzelnen Regionen war auch im zweiten Quartal sehr unterschiedlich. In Westeuropa lag unser Absatz mit 13.200 Fahrzeugen vor allem aufgrund von Vorzieheffekten zum Jahresende 2013 angesichts der Euro-VI-Einführung unter dem Vorjahresniveau. Gleichzeitig steigerten wir den Marktanteil unserer Mercedes-Benz Fahrzeuge im mittleren und schweren Segment um 2,2%-Punkte auf 26,2%. In Lateinamerika wirkten sich die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiterhin negativ auf die Lkw-Nachfrage aus. Unser Absatz lag in diesem Markt mit 11.900 Einheiten um 26% unter dem Vorjahr. Trotz des schwierigen Marktumfelds konnten wir in Brasilien unsere Marktposition verbessern und im mittleren und schweren Segment einen Marktanteil von 25,7% (i. V. 24,9%) erreichen.

In der NAFTA-Region führte die erhöhte Marktnachfrage zu einem Absatzanstieg um 18% auf 41.100 Einheiten. Unser Marktanteil in der Klasse 6-8 lag bei 36,0% (i. V. 38,3%). Wir konnten damit die Marktführerschaft erneut klar behaupten. In Asien bewegte sich unser Absatz in einem sehr uneinheitlichen Marktumfeld mit 42.800 Einheiten leicht über dem Vorjahresniveau. Im japanischen Lkw-Gesamtmarkt konnten wir mit 8.900 Einheiten etwas mehr FUSO Fahrzeuge absetzen als im vergangenen Jahr und damit unseren Marktanteil auf 21,4% (i. V. 19,9%) ausbauen. Auch in Indien ist es uns im mittleren und schweren Lkw-Segment gelungen, mit unseren BharatBenz Fahrzeugen den Marktanteil weiter zu steigern und dadurch unsere vierte Position im Markt zu behaupten.

BharatBenz Customer Testimonial (in englischer Sprache)

Positive Effekte aus Daimler Trucks #1

Mit Abschluss des zweiten Quartals 2014 haben wir bei unserem Effizienz- und Wachstumsprogramm Daimler Trucks #1 bereits rund 50% des Programmziels von 1,6 Mrd. € erreicht. Damit sind wir auf einem sehr guten Weg, wie geplant bis Ende 2014 70-80% des Gesamtvolumens zu realisieren. Wir arbeiten weiterhin in allen Regionen mit Nachdruck an der Implementierung von über 10.000 Maßnahmen.

Mercedes-Benz Actros, Antos und Arocs beste Lkw
Der EuroTransportMedia-Fachverlag führt jährlich eine Leserwahl der besten Nutzfahrzeuge durch. Unsere erneuten Spitzenplatzierungen bei dieser Wahl beweisen: Der Mercedes-Benz Actros ist der beste Fernverkehrs-Lkw und überzeugt Kunden und Fahrer gleichermaßen. Zum besten Verteiler-Lkw wurde der Mercedes-Benz Antos gewählt, und in der Kategorie Kipper bis 32t trug der Mercedes-Benz Arocs den Sieg davon.

Super Great V: Champion des Langstreckentransports

Der neue Schwerlastwagen Super Great V von FUSO setzt neue Maßstäbe bei der Wirtschaftlichkeit: Gegenüber den auf dem japanischen Markt derzeit angebotenen Lkw hat er einen um bis zu 10% geringeren Kraftstoffverbrauch. Hierbei spielt der optimierte Motor, der auf der »Heavy-Duty Engine Platform« von Daimler Trucks basiert, eine entscheidende Rolle.

D.07                                                          Q1-2

€-Werte in Millionen Q1-2 2014 Q1-2 2013 Veränd. in %
       
EBIT 796 550 +45
Umsatz 15.087 14.989 +1
Absatz 234.595 225.196 +4
Produktion 249.745 238.551 +5
Beschäftigte 83.960 79.020* +6
* Stand 31.12.2013.

D.08                                                          Q1-2

Absatz Q1-2 2014 Q1-2 2013 Veränd. in %
       
Gesamt 234.595 225.196 +4
Westeuropa 24.873 26.238 -5
NAFTA 75.700 65.566 +15
Lateinamerika (ohne Mexiko ) 22.082 29.038 -24
Asien 83.478 77.176 +8
Übrige Märkte 28.462 27.178 +5
BFDA (Auman Trucks) 57.885 51.230 +13
Gesamt (einschließlich BFDA) 292.480 276.426 +6
Ihr Pfad